Das KulturblütenFestival 2018 wirft seine Schatten voraus

und zwar Schatten in bunt und glitzergrün. Bald geht es los. Wir sitzen schon in den Startlöchern und scharren mit den Hufen:

Das Programm steht und ist nun auf dieser Seite zu lesen, zu studieren und zu bestaunen. Viele tolle Künstler haben Ihr Kommen zugesagt und wir freuen uns, sie alle in  Wahlsdorf zu begrüßen. Es wird eine Wucht, Freunde!

Zwei Premieren stehen an –  der Sommernachtstraum der Exen, und Paolo Piers Panoptikum von Rodrigo Umseher. Und weiterhin wird tolles Theater wird gezeigt ( für Kinder wie für Erwachsene), Aktionen, Spannung und Irritationen sind fest eingeplant und auch die flunker produktionen geben nur Allerneuestes zum Besten. Musikalisch ziehen u.a. die PUPPETMASTAZ, sowie das großartige PROVINZTHEATER alle Register: Tanzen, Lachen, Krachen, Lust entfachen.

Also losgescrollt, was die Tasten so hergeben, damit ihr so richtig gut Bescheid wissen könnt. Und wer wissen mag wie-wo-warum – dem sei erstmal unsere Informationen-Seite empfohlen. Da findet Ihr alles zu Wahlsdorf, zum Zelten, zu den Eintrittsblüten, zu den Unterkünften hier und in der Umgebung. Und auch verpflegt werdet Ihr gut – veganes Essen ist genauso vorgesehen, wie  leckeres Frühstück und Gutes vom Grill. Und alles wird dargeboten von großartigen Bewohnern aus Wahlsdorf, Gebersdorf und den umliegenden Dörfern.

Und auch der Ausflug lässt sich nicht länger verheimlichen: bevor es die Spatzen von den Dächern pfeifen – es geht  zur Oase der Liepe. Ja, zieht das Kettenhemd aus, Ihr Blumenkinder und Herzbrillenträger! Werft Euch in Euer Lieplingskleid und lasst der Liepe ihren Lauf! Der Weg dahin ist nicht weit, nicht steinig, nicht beschwerlich und größtenteils mit Asphalt gepflastert. Bringt also bitte Eure Rollschuhe, Dreiräder, Reittiere oder Zweiräder mit ( oder leiht Euch eines von uns aus ) und schwingt Euch hinauf in die Sättel – eine Karawane durch die Wüste zur Oase. Da ist dann Fruchtbarkeit angesagt, der Liepe wird gefröhnt in höchsten Tönen, Tangotanzschuhe sind dabei gern gesehen und es wird neben erstaunlichem Kuchen auch gelächelt, was das Zeug hält. Wem das zu bunt wird, der kann sich einfach in die  „Du-hasst-genug-von der-Liepe-Ecke“ verziehen. Ach und wer sich keine Räder unter die Füße schnallen mag: es gibt sogar eine Buskutsche hin zur Oase.

Bitte streut Euer Wissen um die Kulturblüten weiter –  wir schalten keine große Werbung – wir setzen auf Eure  Mund-zu-Mund Propaganda. HurraHurra.

P.S. Und so ihr Lust empfindet, mithelfen zu wollen – schreibt uns eine Mail an garten@kulturbluetenfestival.de . Für zwei bis drei Stunden Mitarbeit bekommt Ihr eine Tagesblüte frei.