Ausflug zur Oase der Liepe

 Ja, zieht das Kettenhemd aus, Ihr Blumenkinder und Herzbrillenträger! Werft Euch in Euer Lieplingskleid und lasst der Liepe ihren Lauf! Der Weg dahin ist nicht weit, nicht steinig, nicht beschwerlich und größtenteils mit Asphalt gepflastert. Bringt also bitte Eure Rollschuhe, Dreiräder, Reittiere oder Zweiräder mit ( oder leiht Euch eines von uns aus ) und schwingt Euch hinauf in die Sättel – eine Karawane durch die Wüste zur Oase. Da ist dann Fruchtbarkeit angesagt, der Liepe wird gefröhnt in höchsten Tönen:

Tangoplanet ( Klasdorf)

Das wunderbare Tango-Trio entführt uns mit seiner Musik hinaus in die Welt – unglaublich, wo überall Tangos gespielt werden und wie verschieden sie klingen! Petra Liesenfeld bringt sie uns mit Ihren musikalischen Partnern Maxim Shagaev am Bajan und Klaus Axenkopf am Kontrabass vielsprachig und wunderbar leicht zu Gehör. Und nach einer kleinen Einführung kann auch getanzt werden. Wobei finnische Tangos eher dem deutschen Marsch verwandt sind und der argentinische Tango getanzte Leidenschaft verspricht… welcome to „the oasis of lofe“

Anziehbild ( Dresden, Berlin)

Anziehbild – zieht jeden an, egal ob Ihr in die Karibik, den Wilden Westen oder die Vergangenheit reisen wollt. Seid gewiß: so saht ihr noch nie aus! An solchem Ort wart ihr noch nie! Und um den Daheimgebliebenen auch etwas mitzubringen, wird eure Reise fotografisch festgehalten. Die Theatermalerinnen Sandra Markgraf, Rica Mende und die Fotografin Angelika Großmann ermöglichen Eure Verwandlungen und lassen Euch – vertraut und fremd zugleich – in neuem Licht erscheinen.

http://www.anziehbild.de

Smile von Nadine Geyersbach ( Bremen)

Ein ganz und gar liebenswertes Theatererlebnis für jeweils einen Zuschauer

Wer sich von einem Lächeln berühren lassen möchte, wer hineinlunsen möchte in Abgründe aus Freundlichkeit und Leben, der hat hier die Gelegenheit dazu.

https://www.theaterbremen.de/de_DE/haus/nadine-geyersbach.72546

Liepevolle Installationen von Bärbel Haage ( Naundorf bei Ortrand)

wenn Ihr schon einmal durch den „Mittelpunkt der Welt“ geschlendert seid oder durch das fein gesponnene Tor am „Ruhepol“, dann werdet Ihr wissen: hier warten Überraschungen, die an der Oberfläche schillern und in die Tiefe führen. Schaut sie Euch an, die feinen Installationen, die es in sich haben.

http://ziegenzuerst.de/

Feld als Tattoo Birgit Wohlauf (Liepe)

Die Schirmherrin der Oase verwandelt einen an sich schon wunderbaren Flecken brandenburgischer Erde in eine große Liebesblüte. Unter Ihrer Leitung malen Rasenmäher Blütenmuster ins Korn. Nur von Außerirdischen zu erkennen, die von oben drohnen.

https://www.stichtag-tattoo.de/